Interim Managerin stellt internes SOX-Audit bei akquirierter Gesellschaft sicher

20. Februar 2017

Durch den krankheitsbedingten Ausfall des Country-Controllers eines internationalen, börsennotierten US-Konzerns standen die Entscheider vor der Aufgabe, kurzfristig einen erfahrenen und selbständigen Interim Manager zu engagieren. Er sollte nach einer sehr kurzen Einarbeitung und trotz des ihm unbekannten ERP-Systems das erstmalige Sox-Audit einer akquirierten Gesellschaft sicherstellen.

Den Entscheidern war bei der Auswahl des Interim Managers wichtig, dass die Person fachlich sicher in der Aufnahme und Dokumentation von Prozessen ist. Sie sollte sich zudem schnell in einem unbekannten ERP-System zurechtfinden und ein exzellentes Verständnis für Accounting-Prozesse aufweisen. Außerdem hatte der Interim Manager mögliche Issues mit entsprechenden Tickets zu versehen, um anschließend erforderliche Lösungsvorschläge zur Schließung der Issues zu erarbeiten und umzusetzen.

Neben einem zeitgerechten Sox-Audit wurden erstmals die relevanten Prozesse in allen Bereichen aufgenommen und dokumentiert. Sie stellen die Grundlage für Maßnahmen zur weiteren Post-Merger-Integration dar.

Möchten Sie erfahren, wie wir Unternehmen bei der Besetzung von interimistischen Vakanzen in der Finanzorganisation unterstützen, dann geben wir Ihnen unter Interim Management gerne mehr Informationen.

Haben Sie den Eindruck gewonnen, dass wir Sie bei Ihrem Vorhaben unterstützen können, dann freuen wir uns, wenn Sie uns eine Nachricht im Bereich Kontakt zukommen lassen, wann und wie wir Sie kontaktieren können. Oder rufen Sie uns einfach unverbindlich an.