Interim Manager führt Working Capital Management in SAP bei internationalem Automobilzulieferer ein

15. April 2013

Der Group-CFO eines internationalen Technologieunternehmen mit Divisionen im Automotive, im Industry und im Aerospace-Bereich suchte nach einer Lösung, das Net Working Capital zu verbessern und damit die Liquidität des Unternehmens nachhaltig zu erhöhen. Dabei war ihm wichtig, dass die Lösung direkt in die bestehende SAP-Umgebung integriert werden sollte und durch die eigenen Controler zukünftig einfach zu steuern ist.

 

Bei der Auswahl des Interim Managers war dem CFO wichtig, dass über Erfahrung in der Automobilzulieferindustrie verfügt, exzellente SAP-Kenntnisse hat und sowohl das Konzept erstellt als auch die Implementierung in allen Gesellschaften in Zusammenarbeit mit den lokalen Ansprechpartnernumsetzt.

Innerhalb von drei Monaten konnte das Konzept erfolgreich umgesetzt, in SAP implementiert und dokumentiert werden, die Controller geschult werden und nun ihre DSO (Days Sales Outstanding) und die DPO (Days Purchasing Outstanding) auf Knopfdruck nach Gesellschaft, Region, Land, Kunde, Kundengruppen, Geschäftsbereichen, Lieferant und Warengruppe gesteuert werden und entsprechende Massnahmen erarbeitet und monitored werden.